Würdevolles Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

31.01.2017

Die Automobilbauregion Chemnitz/Zwickau und ihre dunkle Vergangenheit im zweiten Weltkrieg und auch die ungenügende Aufarbeitung nach Ende des Krieges standen zum diesjährigen Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus im Mittelpunkt.

Die 100 Gäste erfuhren im Vortrag von Prof. Boch genauere Opferzahlen von Zwangsarbeitern im Automobilbau im Raum Zwickau und welche Rolle dieser Wirtschaftszweig im Krieg generell spielten. Auch ein persönliches Einzelschicksal eines inzwischen 96-jährigen Franzosen, der in den 40er Jahren hier arbeitete und kürzlich erst für einen Besuch zurückkehrte, berührte die Gäste. Weitere Infos fast der Artikel der Freien Presse vom 30.01. gut zusammen. Wir danken für das Gelingen des Gedenkens dem @August Horch Museum, dem Referenten Herr Prof. Boch, unserer Oberbürgermeisterin Frau Dr. Findeiß, den Musikerinnen des Robert-Schumann-Konservatoriums, den Gebärdensprachdolmetscherinnen und allen Gästen, die an diesem Tag ein würdevolles Zeichen setzten!

 

Facebook Beitrag

 

Fotos

 

Freie Presse

 

 

Zurück