Zwielichtige Gestalten Beobachten - 07.04. 14.30 Uhr

05.04.2018

Wir alle sind gefordert. Egal ob „linksalternativ“ oder „konservativ“. Uns alle sollte der Kampf gegen antidemokratische Strömungen einigen! Am Samstag bietet sich erneut die Gelegenheit dazu, vielen Worten auch Taten folgen zu lassen.

 

Diesen Samstag findet eine Kundgebung rechtsextremer Kräfte in Zwickau statt. Diesmal treffen sich die Neonazis des III. Weg um 15 Uhr unter dem Motto „Familie, Heimat, Tradition“ auf dem Platz der Völkerfreundschaft.  https://der-dritte-weg.info/2018/04/05/demonstration-am-7-april-in-zwickau/

 

Was dahinter steckt, zeigt u.a. dieser Beitrag zu den Patrouillen mit teils richtig krassen Aussagen.

„Anlässlich des Frauentags wurden an vereinzelte Frauen, die in den Abendstunden allein in der teils völlig überfremdeten Muldestadt unterwegs waren „Tierabwehrspray“ verschenkt. Ziel war es, ihnen eine gewisse mobile Sicherheit mit auf den Weg zu geben, … etwa gegen Wildhunde oder Wölfe.“

Dabei ist immer wieder von „zwielichtigen Gestalten“ die Rede. https://der-dritte-weg.info/2018/03/09/erneute-streife-zum-internationalen-frauentag/

 

Der Rote Baum e.V. hat stellvertretend für viele Akteure aus der Zivilgesellschaft eine Kundgebung auf dem Platz der Völkerfreundschaft angemeldet, die Satire und Witz verspricht, aber einen ernsthaften Hintergrund hat und sich auch auf das Erscheinungsbild des III. Weges hier vor Ort bezieht.

https://www.facebook.com/events/233813830690664/

 

Samstag, 07.04. 2018, 14.30 Uhr, Platz der Völkerfreundschaft

Zwielichtige Gestalten Beobachten

In letzter Zeit tummeln sie sich öfters in Zwickau. Zwielichtige Gestalten in der Innenstadt. Sie treffen sich auf dem EDEKA-Parkplatz am Schloss Osterstein oder auf dem Platz der Völkerfreundschaft. Besonders in den Abendstunden sorgen Sie für ein Klima des Unwohlseins und der Bedrohung in der Innenstadt und den Straßenbahnen. Sie sehen alle gleich aus und werden meist über den gleichen Kamm geschoren. Die Rede ist von den Neonazis vom III. Weg.
Am Samstag gehen wir auf Streife und beobachten diese zwielichtigen Gestalten bei ihrem Treiben auf dem Platz der Völkerfreundschaft. Bringt euch Sitzgelegenheiten, Knabberkram, Ferngläser, Kameras und Stative mit! Es gibt sicher Interessantes bei den „Wölfen im Schafspelz“ zu beobachten. Vielleicht ja auch den konsequenten Paarungsakt zur Verhinderung des deutschen Volkstodes? Oder gar den Beginn der Wiederherstellung Gesamtdeutschlands in seinen völkerrechtlichen Grenzen? Da dürfen wir auf keinen Fall fehlen! Falls ihr uns nicht erkennt. Bei uns sind auch nicht deutsch-aussehende Menschen mit bunten Augen und anderen Haarfarben außer blond am Start. 

Es gibt viele Wege das Land zu verändern, der III. ist es nicht!

 

Zurück