Verwaltung am Limit: Über Reichsbürger, Selbstverwalter und Staatenlose

09.11.2017 (18:30), Alter Gasometer/Barterre, Kleine Biergasse 3, 08056 Zwickau

Referent: Herr Sebastian Trept, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dresden, Institut für Politikwissenschaften

Moderation: Gerald Otto, Mitglied des Sächsischen Landtages der CDU-Fraktion

 

Neben den vielen bedeutenden Ereignissen im vergangenen Jahr hat insbesondere ein Thema die bundesweite Medienöffentlichkeit bestimmt: „Reichsbürger“. Vor allem kommunale Verwaltungsangestellte sehen sich zunehmend mit Anhängern dieser heterogenen Gruppierung auseinandergesetzt, die überregional in Erscheinung treten.

In unserer Veranstaltung erhalten Sie einen klaren Überblick über die Reichsbürgerbewegung, ihren Ursprung, ihre Ideologie sowie ihre Instrumente, mit denen sie versucht, die Verwaltungsbehörden zu blockieren. Diese Informationen sollen Sie zu einem selbstsicheren Umgang mit „Reichsbürgern“ befähigen.

Lutz Barthel, Geschäftsführer Bildungswerk für Kommunalpolitik Sachsen e. V.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen der NOVEMBERTAGE.

 

 

 

Eintritt: frei

Ort: Alter Gasometer/Barterre, Kleine Biergasse 3, 08056 Zwickau

Veranstalter: Bildungswerk für Kommunalpolitik Sachsen e.V., Alter Gasometer e. V.

Zurück