15.09.2016 (Donnerstag)
20:00 Uhr

Filmvorführung Ayaktakımı - Eine Fankultur, zwischen industriellen Fußball und staatlicher Repression.

Ayaktakımı thematisiert den modernen Fußball der Türkei mitsamt der vorherrschenden Istanbul-Hegemonie und den Auswirkungen auf die türkische Fankultur. Ein spezieller Fokus des Films liegt auf der staatlichen Repression, welcher sich die Fans ausgesetzt sehen.

Weiterlesen …

27.09.2016 (Dienstag)
20:00 Uhr

Der Schwarze Nazi (mit anschließender Gesprächssunde mit Regisseur) (Kopie)

 

Der Kongolese Sikumoya bricht unter dem Druck von Alltagsrassismus zusammen. Im Koma vollzieht er die groteske Metamorphose zum “Deutschesten aller Deutschen”, überholt Wutbürger und Neonazis von rechts und macht ihnen ihre Ideologie streitig. 
Nach dem Film findet eine Diskussionsrunde mit einem der Regisseure statt.

Weiterlesen …

28.09.2016 (Mittwoch)
19:00 Uhr

2. Kneipenquiz

 

Nach der erfolgreichen Premiere im Juli wollen wir gemeinsam mit euch wieder klären:

Wer sind die Klügsten im ganzen Land? Wir wollen`s im Kneipenquiz herausfinden. Wie funktioniert das? Ganz einfach: Schätzen, Zwischenrufen, Raten, Aufregen, Wissen!

Ihr findet Euch in Teams mit 2-6 Personen zusammen und beantwortet die von uns gestellten Fragen einfach richtig. Dass das aber kein Selbstläufer wird, dafür werden wir sorgen ("Orr was für scheiß Fragen!"). Wie auch für die ein oder andere Diskussion und Uneinigkeit an den Tischen. Es wird also nicht nur euer Wissen sondern auch die ein oder andere Freundschaft auf die Probe gestellt. 

Weiterlesen …

22.10.2016 (Samstag)
10:00 - 19:30 Uhr

Argumentationstraining für Multiplikator*innen und Interessierte

Eine rassistische Bemerkung, ein Plakat mit einer halb-nackten Frau, ein

Witz über Schwule, der Besuch eines NPD-Straßenfestes, die Teilnahme an

einer PEGIDA-Kundgebung... Wo fängt rechtes Denken und Verhalten an? Was

sind menschenverachtende Einstellungen? Ab wann bin ich gefordert zu

reagieren? Und wenn, wie kann ich aktiv werden?

 

Die Antworten auf diese Fragen sind Schwerpunkt des Argumentations- und

Handlungstrainings des Netzwerks für Demokratie und Courage. Ziel des

Trainings ist es, menschenverachtende Einstellungen frühzeitig zu

erkennen, sie zu problematisieren und argumentativ zu widerlegen und auf

diesem Weg rechten Aktivitäten wirksam entgegenzutreten. Dabei helfen

theoretische Exkurse zu spezifischen Fragestellungen aber vor allem der

Austausch über Standpunkte und Herangehensweisen.

 

Weiterlesen …