Flache Erde, Reptiloiden, Q-Anon – Wie funktionieren Verschwörungserzählungen

Donnerstag
15 Feb
2024

Flache Erde, Reptiloiden, Q-Anon – Verschwörungserzählungen begegnen vielen Menschen im Alltag.
Für uns Anlass genug um mit dem Projekt „debunk “ der Amadeu Antnio Stiftung einen Workshop für Fachkräfte und ehrenamtlich Engagierte durchzuführen.

Viel Input und Raum für Fragen gab es deshalb am 15.02. im Alten Gasometer. Neben Begriffsdefinitionen, theoretischen Funktionsprinzipien und der Darstellung von Gefahren für die demokratische Gesellschaft wurden auch persönliche Erfahrungen aus privaten und beruflichen Situation geteilt. Dabei wurde schnell klar, dass das Thema nicht in einem Tag bearbeitet werden kann – zu komplex sind die Ebenen, auf denen Verschwörungsideologien aufbauen.
Die Grenze zwischen gesunder Skepsis, vermeintlich harmlosen Spinnereien und Antisemitismus sind auf den ersten Blick nicht immer direkt sichtbar. Deshalb war es sehr hilfreich auf die Erfahrung und Expertise durch die Referent*innen der Amadeu Antonio Stiftung aufzubauen. So waren alle in der Lage, konkrete Handlungsoptionen mitzunehmen.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Courage-Netzwerk mit Schulbesuchen ins neue Jahr gestartet

Zum vorhergehenden Blog-Artikel

Cocktail mit der Politik, Kino oder entspannt zusammenkommen: Das ist los zum 8. März!

Zum nächsten Blog-Artikel