Ein bewegender Einblick in politische Verfolgung damals und heute

Mittwoch
05 Jun
2024

Schülerinnen und Schüler des Christoph-Graupner-Gymnasiums hatten die Gelegenheit, einen spannenden Projekttag zum Thema „Politische Verfolgung damals und heute“ in der Gedenkstätte Hohenschönhausen zu erleben. Während des Projekttages in Hohenschönhausen, der sowohl forschend-entdeckende als auch künstlerische Ansätze beinhaltete, erhielten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 einen tiefen Einblick in die Geschichte und die Schicksale der Inhaftierten. Ein Rundgang durch die Gedenkstätte verdeutlichte ihnen die bedrückenden Bedingungen, unter denen politische Gefangene damals litten. Zusätzlich setzten sie sich intensiv mit historischen Quellen auseinander und nahmen an einem moderierten Gespräch mit Zeitzeugen teil. Ein zentrales Thema des Projekttages war die Flucht von Menschen aus der DDR und aus aktuell autoritär regierten Ländern aufgrund politischer Verfolgung. Die Schülerinnen und Schüler stellten sich der Frage, was die Fluchtgründe und die damit verbundenen Herausforderungen damals und heute gemeinsam haben. Besonders eindrucksvoll war das sogenannte Tandemseminar, bei dem die Jugendlichen gemeinsam mit den Zeitzeugen Fadi Obed und Mathias Leupold arbeiteten. Gemeinsam schlugen sie eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Während des Seminars lernten die Teilnehmenden nicht nur den ehemaligen Haftort kennen, sondern erarbeiteten auch den historisch-politischen Kontext des Herkunftsstaates des Geflüchteten. Diese direkte Begegnung mit persönlichen Geschichten und Schicksalen vertiefte das Verständnis für die komplexen Herausforderungen, denen Menschen gegenüberstehen, die in einem fremden Land neu beginnen müssen. Abschließend diskutierten die Schülerinnen und Schüler Fragen zur Integration nach durchlebter politischer Haft und die Schwierigkeiten, die mit einem Neustart in einem fremden Land verbunden sind. Diese Diskussionen förderten ein tieferes Verständnis und eine empathische Haltung gegenüber Menschen, die aufgrund politischer Verfolgung ihre Heimat verlassen mussten.

Der Projekttag in der Gedenkstätte Hohenschönhausen war für die Schülerinnen und Schüler des Christoph-Graupner-Gymnasiums eine eindrucksvolle Erfahrung. Er ermöglichte ihnen, nicht nur die historischen Dimensionen politischer Verfolgung zu begreifen, sondern auch die aktuellen Herausforderungen von Geflüchteten besser zu verstehen. Ermöglicht wurde dieser Projekttag durch den alten Gasometer e.V. und die Finanzierung übernahm der Landkreis Zwickau.

Kindertag: Gaming und Aufklärung im SchülerLab

Zum vorhergehenden Blog-Artikel

In Erinnerung an Theodoros Boulgarides. Er wäre am 11. Juni 60 Jahre alt geworden.

Zum nächsten Blog-Artikel