Schüler aus Zwickau, Chemnitz und Hamburg im Kampf gegen das Vergessen

03.11.2016

Unter dem Titel „Rosarot ist eine Mischfarbe“ präsentierten Schüler aus Hamburg, Chemnitz und Zwickau die Ergebnisse eines theaterpädagogischen Projektes. 60 Zuschauer in der Aula der Pestalozzischule erlebten die szenische Bearbeitung der NSU-Prozessprotokolle durch die Mitwirkenden des Projektes.

 

Eindrucksvoll griffen sie während des Stückes nicht nur die Dialoge des Prozesses auf, sondern reflektierten und hinterfragten sowohl den Ablauf des Prozesses als auch die Taten des NSU. Dabei flossen auch die Erfahrungen und Haltungen der Schüler ein. Am nächsten Tag wurde das Stück in Chemnitz aufgeführt, bevor es im Januar 2017 für die Schüler aus Sachsen in den Norden nach zu einer weiteren Aufführung nach Hamburg geht, auch um dort das Leben- und Lernumfeld der Hamburger Schüler kennen zu lernen. Das Projekt ist auch Bestandteil des Theaterprojektes Unentdeckte Nachbarn by Grass Lifter und der Novembertage 2016 in Zwickau. Unterstützt wird es unter anderem von den jeweiligen Städten. Ein Dank geht an alle Beteiligten. Besonders natürlich an die Schüler und den Verein Grass Lifter.

 

Zu den Bildern.

 

Zurück