November 2012

22.11.2012

Droht ein baldiges Aus vieler Demokratie-Initiativen in Sachsen? Sächsische Landesregierung sieht dramatische Kürzungen beim Fördermittelprogramm "Weltoffenes Sachsen" vor

CDU und FDP haben einen Änderungsantrag in die laufenden Haushaltsverhandlungen eingebracht, mit dem sie den Initiativen und Projekten, die sich im ganzen Land gegen Rechtsextremismus und Gewalt engagieren, den Geldhahn zudrehen wollen. Wird dieser Plan umgesetzt, stirbt die Hälfte aller Demokratie-Initiativen in Sachsen.


Weiterlesen …

14.11.2012

Neue Studie der FES erschienen: Die Mitte im Umbruch-Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland

Nach wie vor wird von manchen bestritten, dass Rechtsextremismus auf der Einstellungsebene kein Randproblem, sondern eines der Mitte der Gesellschaft ist. Dabei zeigen die seit 2002 unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. Elmar Brähler und PD Dr. Oliver Decker vorgelegten und seit 2006 im Zweijahresrhythmus von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Auftrag gegebenen »Mitte-Studien«, dass rechtsextremes Denken in allen Teilen der Gesellschaft in erheblichem Maße verbreitet ist.


Weiterlesen …

14.11.2012

Wettbewerb Plakat- und Kalendermotive - MISCH MIT – Aktiv für Demokratie und Toleranz

MISCH MIT lautet das Motto des Zwickauer Demokratiebündnis im Jahr 2013. Und schon jetzt beginnen die ersten Vorbereitungen für diverse Veranstaltungen. So auch eine Aktion für Kinder und Jugendliche, zu welcher jetzt schon aufgerufen wird. Bis zum 23.07.2013 haben Kinder und Jugendlichen Zeit, Plakat- und Kalendermotive zum Wettbewerb MISCH MIT – Aktiv für Demokratie und Toleranz einzureichen.


Weiterlesen …

06.11.2012

Rückblick, Podiumsdiskussion & Dialog: "Ein November später" am 5.11.2012

Am 4. November 2011 kam es kurz nach 15 Uhr zu einer Explosion und anschließendem Brand in einem Wohnhaus in der Frühlingsstraße 26 in Zwickau-Weißenborn. In den folgenden Tagen, Wochen und Monaten sollte ein beispielloses und bis dato unvorstellbares rechtsterroristisches Netzwerk mit seiner abscheulichen Verbrechensserie an die Öffentlichkeit gelangen. Ein Jahr danach haben bundesweit Tausende Menschen an die Mordopfer erinnert. Auch in Zwickau fanden und finden dazu Veranstaltungen statt.


Weiterlesen …