Buchpräsentation: „Lange Schatten meiner Stasi-Bearbeiter“

07.05.2019 (18:00), Hochschulbibliothek der WHZ, Klosterstraße 7, Zwickau

Das Buch von Edmund Käbisch rekonstruiert die Zwickauer Ereignisse vor und nach der Friedlichen Revolution ´89. Als Pfarrer war er einer der Akteure. Er hat nach 1992 über 50 Zeitzeugen, wie Stasi-Offiziere, inoffizielle Mitarbeiter (IM) und SED-Funktionäre besucht und mit ihnen gesprochen. Diese Gespräche und Begegnungen schrieb er in einem Erinnerungstagebuch auf. Erstmalig erfährt die Öffentlichkeit vom Denken, Reden und Handeln (damals top secret!) des 1. SED-Sekretärs, des Oberbürgermeisters, der Hauptamtlichen der Stasi und der IM. Wie ein langer Schatten wirkt sich die damalige Politik bis heute aus.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Tage der Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region.

 

 

 

Veranstaltungsort: Hochschulbibliothek der WHZ, Klosterstraße 7, Zwickau

Eintritt frei

Veranstalter: Arbeitskreis Bibelausstellung und Hochschulbibliothek

Barrierefrei

Zurück