Kurzfilmabend zu geschlechtlicher Vielfalt & Diskussion mit Protagonisten

19.05.2019, Westsächsische Hochschule Zwickau

Für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans- und Inter-Personen und queere Menschen (LSBTTIQ) in Zwickau gehören Vorurteile und Diskriminierungen zum Alltag. Laut Sachsenmonitor 2018 halten 32% der Befragten gleichgeschlechtliche Beziehungen für "unnatürlich". Weitere Studien zeigen eine Zunahme demokratiefeindlicher Strömungen und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in Sachsen. Im Kampf um gleiche rechte steht vieles noch aus, um eine vollständige Gleichstellung sicherzustellen. Insbesondere in kleineren Städten wie Zwickau sind LSBTTIQ und ihre Belange kaum sichtbar.

 

Ziel ist es, für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt zu sensibilisieren, über Diskriminierungen aufzuklären und Vorurteile abzubauen. LSBTTIQ-ZwickauerInnen werden ermächtigt sich zusammenzuschließen und gemeinsam diskriminierenden Haltungen entgegen zu treten.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Tage der Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region.

 

 

 

Veranstalter: Aidshilfe Westsachsen & Westsächsische Hochschule Zwickau

Veranstaltungsort: Westsächsische Hochschule Zwickau

Zurück