Lesung/Vortrag: Reichsbürger, unheimlich und verborgen?

24.10.2018 (19:00), Martin-Luther-King-Zentrum, Stadtgutstraße 23, 08412 Werdau

Das Phänomen „Reichsbürger“ wird bundesweit zunehmend bedrohlicher, aggressiver und sichtbarer. Wir sind gerade erst dabei zu verstehen, wer „die Reichsbürger“ eigentlich sind, in deren Vorstellung die Bundesrepublik nicht souverän und das deutsche Volk Opfer einer weltweiten Verschwörung ist. Unsere Gäste zeigen, dass es sich um sehr gut vernetzte, demokratiefeindliche, antisemitische, rechtsradikale und rechtsextreme Personen und Gruppen handelt, die sich nicht selten hinter einer bürgerlichen oder konservativen Fassade verstecken und so schleichend an den demokratischen Prinzipien unserer Gesellschaft rütteln.

Der Dramaturg und Autor Tobias Ginsberg hat unter falschem Namen und undercover acht Monate in der Reichsbürger-Szene verbracht. In seinem Buch "Die Reise ins Reich" hat er seine Erfahrungen niedergeschrieben.

 

 

 

Ort: Martin-Luther-King-Zentrum, Stadtgutstr. 23, 08412 Werdau

Veranstalter: VHS Zwickau

Eine Veranstaltung im Rahmen der Novembertage des Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region.

Zurück